Klage für Humanistischen Unterricht

Der Huma­nis­ti­sche Ver­band Bay­ern will eine gleich­be­rech­tig­te Wer­te­bil­dung an den Schu­len des Lan­des errei­chen. Seit kur­zem liegt dar­um eine ent­spre­chen­de Kla­ge beim Ver­wal­tungs­ge­richt Ans­bach. Für betrof­fe­ne Eltern, Schü­le­rin­nen und Schü­ler sowie all­ge­mei­ne Befür­wor­ter bie­tet eine neue Web­site die Mög­lich­keit, die eige­ne Stim­me kon­kret für Ver­bes­se­run­gen ein­zu­set­zen.

Eine humanistische Entscheidung

Das Urteil des Bun­des­ar­beits­ge­richts (BAG) zu den kirch­li­chen Pri­vi­le­gi­en im Arbeits­recht hat der Vor­stand des HVD Bay­ern Micha­el Bau­er begrüßt. Die BAG-Rich­te­rIn­nen spra­chen heu­te einer kon­fes­si­ons­frei­en Sozi­al­päd­ago­gin eine Ent­schä­di­gung zu, die 2012 als Bewer­be­rin für eine Stel­le bei einer evan­ge­li­schen Ein­rich­tung über­gan­gen wur­de.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben